Willkommen beim
eMotion Mops e.V.

Die wichtigsten Nachrichten:

Mops

Unser gemeinsames Projekt „Gesunder Mops“

Der momentane Rassestandard des Mopses leidet an einer Reihe von ernstzunehmenden Erkrankungen, die seine Lebensqualität stark einschränken. Hierzu zählt vor allem das brachycephale obstruktive Syndrom. (mehr …)

Absage der Mitgliederversammlung 2020

Aufgrund der sich weltweit weiterhin ausbreitenden Covid-19-Pandiemie haben wir uns schweren Herzens dazu entschlossen, die Versammlung abzusagen. (mehr …)

Hat der Mops ein Atemproblem?

Hunderassen mit sehr kurzer Nase werden oft im Zusammenhang mit dem Thema Qualzucht genannt. Darunter auch der Mops. Obwohl er eine große Fangemeinde besitzt, gibt es auch KritikerInnen, die die Art und Weise, wie er heute häufig gezüchtet wird, stark kritisieren. (mehr …)

Unser Fazit vom Tierärztetag in Hofheim

Der eMotion Mops e.V. resümiert nach einem erfoglreichen Tag in Hofheim:   Am 03.10.2019 präsentierten wir uns und vor allem unser gemeinsames Projekt mit der Tierklinik Hofheim auf dem 20. Hofheimer Tierärztetag! (mehr …)

Unsere neuesten Blogbeiträge:

„Murphy“ – Der Büromops

Als wir im Juni 2017 erfuhren, dass bei uns der langersehnte Hundewelpe einziehen wird, waren mein Mann und ich ausser uns vor Freude. Von diesem Tag an waren wir unwiderruflich mit dem «Virus» Murphy, so sollte unser neues Familienmitglied heissen, infiziert. Für mich war es von Anfang klar den Hund...

Homestory – Anja und Piet

In meiner Jugendzeit hat mich stets, wenn ich meine Tante oder Oma im Sieger- oder Sauerland besucht habe, ein Boxer namens Ali begleitet. Wir hatten immer viel Spaß. Er musste, da ich auch Pferdenärrin war, immer wieder mit mir Pferdchen spielen und wir sind oft an der Bigge durch den...

Mopsiges: Wie man sich bettet, so mopst man…

Wir präsentieren euch heute eine neue Kategorie bei uns: MOPSIGES Das sind Fundstücke, Ideen oder Gadgets, die "auf den Mops gekommen" sind, beziehungsweise "mopsifiziert" wurden. Diese Dinge oder Produkte spiegeln in irgendeiner Art unsere Liebe oder Verrücktheit für unsere liebsten wieder und sind auch bestimmt etwas für andere oder vielleicht...

Tierärztetag-Hofheim

eMotion Mops e.V. @Hofheim Am 03.10.2019 findet der 20. Hofheimer Tierärztetag statt und wir sind mit dabei! Dort werden einige der renommiertesten Fachtierärzte Deutschlands Vorträge halten und ausgewählte Fachfirmen informieren vor Ort über ihre Produkte und zu allem rund um die Themen Tiermedizin und Tiergesundheit. Mit ca. 1000 Teilnehmern (Tierärzte...

Unsere Leitsätze

1. Gesundheit

Die Gesundheit der Möpse langfristig und nachhaltig verbessern

2. Wesen

Das dem Mops typische Wesen erhalten

3. Ausdruck

Den für den Mops typischen Ausdruck erhalten

Weitere Informationen findest Du in unserem Leitbild

Unser starker Partner:

Um die Gesundheit der Rasse Mops nachhaltig zu verbessern, ist die Zusammenarbeit mit hervorragenden und unabhängigen Fachmedizinern unumgänglich. Mit der Tierklinik Hofheim haben wir eine der größten und renommiertesten Tierkliniken Europas für unser Projekt gewinnen können.

Mit einem Team von Topmedizinern unter Federführung der HNO-Abteilung haben wir uns gemeinsam das Ziel gesetzt, die Rassegesundheit des Mopses vor allem im Bereich der HNO-Erkrankungen zu verbessern.

Gemeinsam haben wir ein Untersuchungsprogramm entwickelt das in Bezug auf Umfang und Qualität einzigartig sein dürfte. Alle potentiellen Zuchttiere müssen sich vor dem ersten Zuchteinsatz einer sehr strengen, standardisierten medizinischen Untersuchung unterziehen. Die Standards wurden von ausgewiesenen Spezialisten der Fachbereiche HNO, Skelett und Augen festgelegt.

Zu den Untersuchungen gehören unter anderem:
  • Augenuntersuchung (nach DOK Standard; Auswertung durch Diplomate ECVO)

  • Umfassende klinische Untersuchung

  • Leistungstest

  • CT Kopf um Missbildungen der Atemwege aufzudecken

  • CT Wirbelsäule und Ellbogen, um skelettale Malformationen aufzudecken (Auswertung durch Gutachter/Full Member GRSK, EAVDI)

  • Röntgen Hüfte zur HD-Bewertung (Auswertung durch Gutachter GRSK)

  • Endoskopie der oberen Atemwege

Diese Untersuchungen werden anhand eines Bewertungsbogens in der Klinik ausgewertet. Im Anschluss sprechen die HNO-Spezialisten der Klinik eine Empfehlung zur Zuchttauglichkeit aus.

Die logische Folge ist, dass nur sehr wenige Tiere in die Zucht genommen werden können. Die Tierklinik in Hofheim unterstützt unser Projekt mit Begeisterung, großem Engagement und nach besten Kräften, damit in Zukunft ein gesünderer Mops gezüchtet werden kann.

Für weitere Informationen oder Fragen kannst Du uns gerne persönlich kontaktieren. Du erreichst uns auf Facebook, auf Instagram oder per Mail: